Einladung und Programm

Pommersche Familien- und Ortsforschung mit dem Schwerpunkt:
Arbeiten mit Sekundärquellen

Die Familiengeschichts- und Ortsforscher treffen sich zur bereits traditionellen Jahrestagung in der Ostsee-Akademie in Travemünde. Dieses Mal liegt das Schwerpunkt-Thema unseres dreitägigen Seminars besonders auf der praktischen Arbeit mit den unterschiedlichsten Sekundärquellen, die besonders geeignet sind unsere familien- und ortsgeschichtlichen Arbeiten zu bereichern. Auch gehen wir der Frage nach, welchen Nutzen wir aus gut vorbereiteten Familientagen ziehen können.
Selbstverständlich berichten wir auch wieder ausführlich über die Arbeit und Entwicklung des Pommerschen Greif e.V., sowie über seine Publikationen, die Entwicklung der Bibliotheken im Hause der Ostsee-Akademie.


Elmar Bruhn Jens Rüdiger, M.A.
Pommerscher Greif e.V. Ostsee-Akademie
1. Vorsitzender Travemünde

Seminar für Familienforschung 1.2. - 3.2.2013
Familienforschung mit Thema: Arbeiten mit Sekundärquellen


Freitag, 01.Feb. 2013

17.30 Uhr Anreise
18.00 Uhr Abendessen
19.15 Uhr Begrüßung und Einführung: Elmar Bruhn.
19.30 Uhr Ursula Zander & Peter Jahnke: Bericht über die Greif-Seminarreise nach Stettin im September 2012
anschließend Erfahrungsaustausch im „Bollwerk/Vineta“

Sonnabend, 02. Feb. 2013

09.00 Uhr Frühstück
09.45 Uhr Prof. Wallschläger: Pommersche Ämtersachen als genealogische Quelle des 18. und 19. Jahrhundert
10.45 Uhr Kaffeepause
11.15 Uhr Bolko Knust: Der Familientag, wie man ihn ausrichtet und sein Nutzen für die eigene Familienforschung.
12:00 Uhr Bodo Koglin: Projekt Wehrpflichtige in Kreiszeitungen
12.30 Uhr Klaus-Dieter Kreplin: Projekt Müllerdatenbank
13.00 Uhr Mittagessen
14.30 Uhr Dr. Barbara Ochendowska-Grzelak: Friedhöfe als kunstgeschichtliche und genealogische Quellen (am Beispiel eines Großstadt- und eines Dorffriedhofs)
ab 15.30 Uhr Diskussionsrunden und Gruppenarbeit:

• Facebook, Twitter & Co. (Margret Ott, Peter Jahnke)
• Ansprechpartner der Kreise (Andreas Zordel, Ernst Schroeder)

ab 16.45 Uhr Diskussionsrunden und Gruppenarbeit:

• Jugendarbeit im “Greif” (David Krüger, Peter Jahnke)
• Pommersche Lehrerseminare und andere Projekte (Britta Borsum, Dieter Wallschläger)


18.00 Uhr Abendessen
19.30 Uhr Jahreshauptversammlung Pommerscher Greif e.V.
anschließend Erfahrungsaustausch im „Bollwerk/Vineta“

Sonntag, 03. Feb. 2013

ab 08.00 Uhr Frühstück
09.00 Uhr Gelegenheit zur Morgenandacht in der Versöhnungskirche
10.00 Uhr Detlef Ziemann: Onlineprojekt Gefallenendenkmäler (www.denkmalprojekt.org)
11.00 Uhr Kaffeepause
11.15 Uhr Auftaktdiskussion zum das Thema des Jahres 2014: Unser genealogisches Erbe (Dieter Wallschläger)
12.30 Uhr Mittagessen - danach Abreise

 


Stand: 27. Nov. 2012

Änderungen vorbehalten

Anreise zum Pommern-Zentrum
Sie fahren zum Pommern-Zentrum mit der Bahn bis zum Haltepunkt Skandinavienkai. Von dort sind es nur wenige Schritte bis zum Akademiegebäude. Vorbei an der Versöhnungskirche erreichen Sie das Emst-Moritz-Arndt Haus. Mit dem Auto folgen Sie auf der Autobahn Hamburg-Puttgarden dem Wegweiser nach Travemünde. Nach Überqueren der Bahn in Travemünde biegen Sie nach rechts und gleich wiederum rechts über die Bahn linksab in die Ivendorfer Landstrasse. Nach tausend Metern liegt rechterhand das Pommern-Zentrum mit dem Gebäude der Ostsee-Akademie. Ihren Wagen parken Sie bitte auf dem Parkplatz am Europaweg direkt vor dem Akademiegebäude.

Teilnahme
Der Preis beträgt 140,- Euro bei Unterbringung im Doppelzimmer. Wir bitten um Barzahlung zu Beginn des Seminars. Im Preis enthalten sind die Kosten für Unterkunft, Verpflegung und für das gesamte Programm. Der Zuschlag für ein Einzelzimmer beträgt 5,- Euro pro Übernachtung. Seit dem 1. Januar 2012 ist gem. Satzung der Hansestadt Lübeck die sog. „Bettensteuer" zu entrichten, diese ist im o.g. Preis enthalten.
Gäste ohne Übernachtung zahlen 80,- Euro, hierin enthalten sind das gesamte Programm und die Verpflegung außer den Frühstücksmahlzeiten. Gäste ohne Übernachtung und jedwede Verpflegung zahlen 40,- Euro. Anmeldeschluss ist der 10. Januar 2013. Erfolgt eine Abmeldung später als drei Tage vor Beginn der Tagung
oder erscheint der Teilnehmer nicht, müssen wir dem Teilnehmer den Tagungsbeitrag berechnen. Es sind nach kurzer telephonischer Rücksprache mit dem Sekretariat der Akademie auch nach diesem Termin noch Anmeldungen möglich, für die Durchführung des Seminars ist jedoch die Teilnehmerzahl zum Anmeldeschluss ausschlaggebend.

Die Tagungsnummer ist die 02-13

Die Anmeldungen sind zu richten an die

Ostsee-Akademie im Pommern-Zentrum
Europaweg 3 in

23570 Lübeck-Travemünde

Tel. 04502 803 203 -

Fax 04502 803 200

Montag bis Freitag in der Zeit 8.00 bis 15.00 Uhr

E-Mail office@ostseeakademie.de

Internet: www.ostseeakademie.de

 

Rückblick

Die Berichterstattung vom Seminar können Sie in unserem Blog nachlesen.

Teil 1 Freitag bis Samstagmittag

Teil 2 Samstag nachmittag

Teil 3 Mitgliederversammlung

Teil 4 Sonntag

oder in diesem Bericht von Peter Jahnke:  

Unten sehen Sie einige Impressionen, alle Fotos von Peter Jahnke.

Zurück